Spielberichte Herren

Herren Gruppe A VfL Westercelle : TSV Dollbergen 09   4:1

Im ersten Spiel der Gruppe A spielte der Gastgeber und Titelverteidiger TSV Dollbergen 09 1. Herren gegen den Landesliga - Aufsteiger VfL Westercelle. Nach verhaltenem Beginn kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten einige offensive Aktionen gestalten. In der 20. Minute führte eine dieser Aktionen zur 1:0 Führung des VfL Westercelle durch Louis Wilke. Allerdings kam jetzt auch der TSV Dollbergen 09 besser in das Spiel und konnte durch seinen Torjäger Björn Fröchling ausgleichen. Die Möglichkeit schien schon vertan, Anatoli Grabowski konnte sich aber doch durchsetzen und vom linken Strafraumeck quer zum rechten Eck auf den freistehenden Björn passen, der nur noch einschieben musste. Im ersten Durchgang hatten beide Mannschafen noch weitere Möglichkeiten, das Ergebnis besser zu gestalten. Es blieb aber beim 1:1 zur Pause. In der zweiten Halbzeit war beiden Mannschaften der Stand der Vorbereitung und die sommerlichen Verhältnisse Anzumerken, das Spiel plätscherte regelrecht vor sich hin. Daher war es auch etwas überraschend, als der VfL Westercelle in der 57. Minute durch Philipp Boie wieder in Führung gehen konnte. Die Führung gab den Cellern wieder etwas mehr Sicherheit, so dass der TSV Dollbergen kaum noch offensiv in Erscheinung treten konnte und nur noch wenige Möglichkeiten bekam. Zu allem Überfluss bekam der VfL Westercelle in der 83. Minute einen nicht unumstrittenen Foulelfmeter zugesprochen, der von Maurice Thies sicher verwandelt wurde. Den Endstand zum 4:1 in der 90. Minute erzielte wiederum Louis Wilke für den VfL Westercelle. Der Titelverteidiger ist somit in den verbleibenden Gruppenspielen gefordert und die klassenhöchste Mannschaft ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden.

Herren Gruppe A SF Anderten : VfL Wathlingen  0:4

0:1 Christoph Wäsche in der 37. Minute

Rote Karte für Wathlingen in der 40. Minute.

0:2 Manuel Gebler in der 73. Minute.

0:3 Marvin Laue in der 81. Minute.

0:4 Hendrik Schnitzler in der 88. Minute.

Wahtlingen trotz Unterzahl gleichwertig und in der Offensive zwingender. Gegen anrennende Anderter sitzen in der Schlußphase die Konter der Wathlinger!

Spieltag 2 7. Juli 2017

Da die Mannschaft des VfB Peine (U19) kurzfristig (am Vortag) für das Tunier abgesagt hatte, konnte bei den Herren nur das Spiel TSV Bemerode gegen den SV Meinersen/Ahnsen/Päse durchgeführt werden. Die Spiele mit Beteiligung des VfB Peine (U19) werden sämtlich mit 5:0 für die Gegner gewertet.

 

Herren Gruppe B   TSV Bemerode : SV Meinersen/Ahnsen/Päse  3:0


(Spielabbruch in der 42. Minute wg. Gewitter)

Im Spiel des TSV Bemerode gegen den SV Meinersen/Ahnsen/Päse übernahmen die Hannoveraner von Beginn an das Komando und konnten in der 4. Minute durch Armin Ziegenbein mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge bestimmte der TSV weiter das Spiel und ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. In der 14. Minute fast zwangsläufig das 2:0 durch Guillermo Pablos Villarroel mit einem Distanzschuß nach schöner Kombination am Strafraum des SV Meinersen/A./P..

Der Torreigen setzte sich in der 22. Minute fort. Steffen Krumpholz konnte nach einer unübersichtlichen Situation vor dem gegnerischen Tor das 3:0 erzielen. Nun beruhigte sich das Spiel ein wenig, während von Westen dunkle Wolken aufzogen und ein Gewitter ankündigten. Zwischenzeitlich hatte auch der SV Meinersen/Ahnsen/Päse auch eine Möglichkeit und konnte einen Torschuß verzeichnen. In der 42. Spielminute war das Gewitter dann vollständig angekommen und entlud sich mit Starkregen, Blitz und Donner über dem Dollberger Sportplatz, so dass dem Schiedsrichter keine andere Möglichkeit blieb, als das Spiel zu unterbrechen. Da auch nach angemessener Wartezeit, und angesichts der fortgeschrittenen Tageszeit, nicht absehbar war, ob das Spiel noch fortgesetzt werden kann, entschieden die Turnierleitung und der Schiedsrichter das Spiel mit dem bisherigen Ergebnis in die Wertung enfließen zu lassen und nicht fortzusetzen.

Spieltag 3 8. Juli 2017

 

Herren Gruppe A SF Anderten : TSV Dollbergen 09 1:2

 

Am 3. Turniertag konnte bei den Herren nur das Spiel des Titelverteidigers gegen die Sportfreunde aus Anderten stattfinden. Da beide Mannschaften ihr Auftaktspiel verloren hatten, müßten beide gewinnen, um noch eine Chance auf das weiterkommen zu haben.

Anderten began auch entsprechend und übernahm in der Anfangsphase das Komando auf den Platz. Dollbergen began sehr vorsichtig und konnte in den ersten 20 Spielminuten kaum Akzente nach vorn setzen. Dem gegenüber kam Anderten mehrfach gefährlich vor das Dollberger Tor, war aber wie schon im ersten Spiel zu ungenau im Abschluß. Nach rund 25 Minuten wurde auch Dollbergen offensiv gefährlich. Insbesondere nach Abgefangenen Angriffen der Anderter gelangen immer öfter gefährliche Gegentsöße. In der 33. Minute führte einer dieser Konter dann auch zur etwas überraschenden Führung für den TSV Dollbergen durch Anatoli Grabowski. Nach einem schnellen Angriff über die linke Seite der Dollberger konnte sich Anatoli in der Mitte gegen mehrere Gegner durchsetzen und mit einem schönen Distanzschuß abschließen. Auch der in der 35. Minute folgende Angriff der Dollberger über die rechte Seite führte zum Erfolg. Den Fernschuß von Anatoli Grabowski konnte der Torwart des SV Anderten noch an die Latte lenken, gegen den Nachuß von Björn Fröchling war er dann aber machtlos und musste das 0:2 hinnehmen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel gestaltete sich das Spiel im wesentlichen Ausgeglichen, wobei beide Offensiv-Reihen mit ihren Möglichkeiten sehr fahrlässig umgingen. Nach dem sich der SF Anderten in der 72. Minute durch eine gelb-rote Karte für Ricardo Zernickel wegen wiederholtem Faulspiel selbst geschwächt hatte schien das Spiel entschieden. Allerdings wurde Anderten nach mehreren Wechseln offensiver und konnte auch in Unterzahl mindestens gleichwertig agieren. Dies wurde in der 69. Minute durch den Anschlußtreffer zum 1:2 belohnt. Eine weitere Verbesserung des Ergebnisses gelang Allerdings nicht mehr, womit der TSV Dollbergen noch alle Möglichkeiten hat und der AF Anderen aufgrund des Torverhältnisses nur noch theoretisch das Halbfinale erreichen kann.  

Spieltag 4 9. Juli 2017

 

Herren Gruppe B SV Meinersen/Ahnsen/Päse : TSV Dollbergen 09 II 4:2

 

Der Kreisligist aus dem Kreis Gifhorn legte gegen die 2. Herren des Gastgebers schnell vor und ging in der 7. und 9. Minute durch William Abdi und Abduhl Ahmi mit 2:0 in Führung. Die schnelle Führung gab ihnen aber keine Sicherheit. Im Gegenteil, die Dollberger Reserve aus der 3. Kreisklasse ließ sich nicht verunsichern und hielt gut dagegen.  Nach und nach erspielten sie sich auch Möglichkeiten, die in der 19. Minute durch Omid Sadat zum Anschlusstreffer und in der 30. Minute durch Benjamin Schulze zum verdienten 2:2 Ausgleich führten. In der 44. Minute waren sie dann aber zu Nachlässig und ermöglichten den Meinersern die 3:2 Führung wiederum durch William Abdi.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel über einen langen Zeitraum ausgeglichen, nur in den spielerischen Bereichen war der Kreisligist überlegen. Es dauerte aber bis zur 82. Spielminute, bis der SV Meinersen/A./P. durch Friedrich Koch den 4:2 Endstand erzielen konnte.

 

Herren Gruppe A TSV Dollbergen 09 : VfL Wathlingen 7:0

 

Mit einem überraschend deutlichen 7:0 gegen den VfL Wathlingen melder sich der Titelverteidiger
TSV Dollbergen 09 zurück und steht als erste Mannschaft der Gruppe A im Halbfinale!

In einem sehr einseitigen Spiel eröffnete Dennis Lieke in der 8. Spielminute den Torreigen mit einem satten Linksschuß zum 1:0. Kaum eine Minute später konnte Björn Fröchling, nach schönem Pass in die Tiefe von Victor-Manuel Del Rio Seoane, schon auf 2:0 erhöhen. Nach knapp 20  Minuten ohne Tor erhöhte even dieser Victor -Manuel Del Rio Seoane in der 27. Minute auf 3:0 und wiederum 2 Minuten später konnte Florian Pielock den Vorsprung auf 4:0 ausbauen. Dollbergen schaltete nun offensive ein wenig zurück, ließ aber auch defensiv akum ewes zu. Die gefährlichen Konter der Wathlinger, die ihnen zum Erfolg über Anderten verholfen hatten, fanden heute nicht statt. Mit 4:0 ging es auch in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff gelang Björn Fröchling sein zweiter Treffer. Nach Balleroberung kurz hinter der Mittellinie konnte Er mehrere Gegenspieler hinter sich lassen und den Torwart mit einem schönen Heber aus 8m zum 5:0 überwinden. In der 61. Minute erzielte Victor-Manuel Del Rio Seoane, mit einem wunderbaren Heber aus 20m in den Winkel, seinen zweiten Treffer zum 6:0 und kröhnte seine heutige gute Leistung. Björn Fröchling ließ sich nicht lumpen, traf in der 63. Minute zum 7:0 und markierte damit seinen 3. Treffer im heutigen Spiel. Kurz darauf wurde er unter Beifall ausgewechselt. Bis zum Spielende viel kein weiterer Treffer, obwohl es noch einige Möglichkeiten gab.

Der zweite Halbfinalplatz in der Gruppe A entscheidet sich zwischen dem VfL Westercelle und dem VfL Wathlingen, wobei die Westerceller schon im Spiel gegen den SF Anderten am Montag die Teilnahme so gut wie sicher buchen können.

Spielberichte Frauen

Frauen Gruppe B Hannover 96 : VfB Peine  11:1

In einem einseitigen Spiel konnte sich der Titelverteidiger Hannover 96 bei den Frauen klar mit 11:1 gegen die Mannschaft des VfB Peine durchsetzen. Beste Torschützin bei 96 war Anna-Lena Füllkrug mit 3 Toren. Für den VfB Peine traf Lisa Behrens zum zwischenzeitlichen 1:3.

Frauen Gruppe A TSV Dollbergen : DJK Sparta Langenhagen  0:11

Das Spiel der Frauen in der Gruppe A zwischen der Mannschaft des Gastgebers und der Vertretung der DJK Sparta Langenhagen endete mit einem klaren 11:0 für Langehagen, wobei sich Insbesondere Michelle Krüger mit 4 Toren  auszeichnen konnte.

Frauen Gruppe A SC Uetze : DJK Sparta Langenhagen 0:11

Starker 2. Auftritt der Mannschaft aus Langenhagen.

Frauen Gruppe B TSV Hohenhameln : Hannover 96 0:30

Der Titelverteidiger maschiert! Anna-Lena Füllkrug mit 12 Toren!!!

Frauen Gruppe A TSV Dollbergen : SC Uetze  0:6

Im Lokalderby konnte sich der SC Uetze klar mit 6:0 gegen die Mannschaft des Gastgebers durchsetzen. Das 0:1 fiel durch ein Eigentor der Dollberger Torhüterin, dass 0:2 und 0:5 erzielte Nehle Jankowski, dass 0:3 schoß Charlotte-Elise Martens und das 0:4 und 0:6 steuerte Nina Yilmaz bei. Damit steht der SC Uetze neben der DJK Sparta Langenhagen im Halbfinale und spielt gegen Hannover 96.

Frauen Gruppe B TSV Hohenhameln : VfB Peine 2:10

Im entscheidenden Spiel um den zweiten Platz in der Gruppe B und damit die Halbfinalteilnahme konnte sich der VfB Peine mit 10:2 gegen den TSV Hohenhameln durchsetzen und spielt somit am kommenden Dienstag ab 19:30 Uhr gegen die Mannschaft der DJK Sparta Langenhagen um den Einzug in das Finale am Freitag dieser Woche. Die Tore für den VfB erziehlten Martina Farkasovska (4), Elisa Schneider (2), Laura Henriss (2), Lisa Behrens und Hanna Tarrey. Für den TSV Hohenhameln traf Janine Wagner doppelt.

Aktuelles

Unterstützt den TSV Dollbergen! Bei Rückfragen bitte an Jucom.it bzw. Julian Otte wenden!

Hier finden Sie uns

TSV Dollbergen 09 Fussball
Ackersbergstraße 6a
31311 Uetze

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Dollbergen 09 Fussball